Hilfe Wer wir sind Spielregeln Das Projekt RSS
Preisträger der Auslobung vom 11.05.2005

Im Frühjahr 2005 unternahm die Projektentwicklungsgesellschaft Domplatz mbH im Auftrag der Stadt Hamburg einen Realisierungswettbewerb für den Domplatz Hamburg. Gegenstand des Wettbewerbes war die Bebauung des Domplatzes mit einem gemischt genutzten Gebäude (Bibliothek, Büros, Wohnungen, öffentliche Einrichtungen).
Es handelte sich um einen begrenzt offenen Realisierungswettbewerb auf Grundlage der GRW. Die Gesamtteilnehmerzahl war auf 30 Teilnehmer festgelegt; davon wurden 10 Teilnehmer gesetzt und 20 Teilnehmer über ein Bewerbungsverfahren ermittelt. Der Wettbewerb war einstufig und zweiphasig. Die erste Phase führte zu einer Auswahl von 8 Arbeiten für die zweite Phase.

Der Durchführung des Wettbewerbes lag die GRW 1995 zugrunde. Der zuständige Wettbewerbsausschuss der Architektenkammer Hamburg hat an der Vorbereitung des Wettbewerbes mitgewirkt und hat Kenntnis vom Inhalt der Auslobung.

Phase I
In der Phase I wurden alle Teilnehmer (ausgewählte und eingeladene) anonym bewertet. Die Jury wählte 8 Arbeiten für die Phase II aus.

Phase II
In der Phase II wurden die Namen der 8 anonym ausgewählten Büros enthüllt. Die 8 Teilnehmen erhielten Hinweise zur Bearbeitung der Phase II aus dem Vorprüfbericht und der Beurteilung der Jury. In der Jury-Sitzung der Phase II trugen die Teilnehmer ihren Entwurf vor (ca. 30 Minuten). Im Anschluss wurden die Preisträger ausgewählt.

Preisträger


  • 1. Preis: AUER + WEBER


  • 2. Preis: PETER EISENMAN


  • 3. Preis: BARKOW LEIBINGER


  • 4. Preis: DOMINIQUE PERRAULT


  • 5. Preis: ZAHA HADID


  • Quelle:
    Auslobungsunterlagen (Hamburg, 09.05.2005)
    Projektentwicklungsgesellschaft Domplatz mbH
    Realisierungswettbewerb Domplatz Hamburg
    © Drees & Sommer GmbH
    6676_Auslobung_Domplatz_Hamburg_online_11_05_05.doc




     Zurück zur Übersicht
    Benutzername
    Kennwort
    Erstmalig anmelden!
    Liste aller Teilnehmer
    Bildergalerie
    Weiter
    1. Platz: AUER + WEBER (Quelle: BSU)