Hilfe Wer wir sind Spielregeln Das Projekt RSS
Alle Ideen auf einen Blick

Unterforum "Freiraum"

Der Archäologiepark

Dieses Großkonzept für das Areal zwischen Innenstadt und Hafencity umfasst einen Archäologiepark, Ateliers für Künstler, attraktive Einzelhandelskonzepte, Veranstaltungen und die Petri-Kirche. Hier werden Historie, Moderne und Zukunft Hamburgs *erlebbar und bewunderbar* gemacht.

zum Wiki

zum Entwurf von Adrian

Begehbarer historischer Stadtgrundriss

In diesem Vorschlag soll der Domplatz nach dem Stadtgrundriss des mittelalterlichen Hamburgs verschiedenfarbig gepflastert werden. Grünflächen werden mit echtem Grasbewuchs nachgebildet, genauso wie Wasserflächen und Kanäle, die von echtem Wasser durchflossen werden.

zum Wiki

zum Entwurf von Michel

Klostergarten

Paradies in der City - In Anlehnung an das einstige Kloster wird der neue Domplatz von einem Klostergarten üppig bepflanzt. Umgeben von Wassergräben mit Brücken sollen die Arkaden des Johanneums wieder aufgebaut und ausgegrabenen Mauerreste stellenweise freigelegt werden

zum Wiki

zum Entwurf von hamburgvisons

Skylink

Der Skylink ist eine Kabinenseilbahn und verbindet die innere Stadt mit der HafenCity und springt über die Elbe zum Hafenmuseum . Die Trasse des Skylinks führt direkt vom Domplatz, Alter Fischmarkt über die Brandstwiete, Bei Sankt Annen, Brooktor/Osakallee zum Cruise Center.

zum Wiki

Spezialitätenmarkt

Auf dem Domplatz entsteht ein kontinuierlicher norddeutscher Spezialitätenmarkt, der entsprechend dem Beispiel des Münchner Viktualienmarktes von Mo bis Sa geöffnet ist.

zum Wiki

Attraktiver Stadtraum zwischen Innenstadt und Hafencity

Zwischen Jungfernstieg und Hafencity soll dieses Hamburger "Sahnestuck" aufgewertet und eine ansprechende Achse sowohl für dort arbeitende Menschen als auch Bewohnern und Touristen werden.

zum Wiki

 Grüne Oase Domplatz

Vorgeschlagen wurde eine grüne Oase mit Bäumen, Büschen, Bänken, Springbrunnen, wahlweise auch mit See, Eislaufen, betreutem Kinderspielplatz, Kleinkunst.

zum Wiki

 Spiel- und Bewegungsareal Domplatz

Vorgeschlagen wird eine Parkanlage mit Eiscafé und großer Terrasse, die viele verschiedene Sitzmöglichkeiten, üppige Bepflanzung und einen großen Spiel- und Bewegungsbereich für alle Altersstufen einschließt.

zum Wiki

zum Entwurf von Felisin

 Heckenlabyrinth in Kniehöhe

Vorgeschlagen wird ein Heckenlabyrinth in Kniehöhe. Der Gang zum mittig angelegten Brunnen oder einer Aussichtsplattform wirkt entspannend und meditativ.

zum Wiki

 Fußgängerzone

Eine intelligente Erweiterung der Fußgängerzone vom Gänsemarkt bis zum Kreuzfahrtterminal bildet Europas größte, zusammenhängende Fußgängerzone ohne Ampeln.

zum Wiki

zum Entwurf von Klaus


Park mit Kellergeschoss

Eine Park- und Grünfläche mit Bäumen und Skulpturen auf dem Domplatz, die erhöht angelegt wird, könnte im Kellergeschoss die Ausgrabungsstätte beherbergen.

zum Wiki


Info-Park

Als Bindeglied zwischen City-Nord + Süd, Alt+Neu, Hafen-City + Rathaus, wird ein historischer Info - Park vorgeschlagen ("history Info-point").

zum Wiki



Unterforum "Neubau" 

Das Domforum


Der Entwurf des Domforums ist ein Gebäude-Arrangement mit Ähnlichkeit zum Potsdamer Platz in Berlin, der die Verbindung zwischen öffentlichem Platz und einer Fassung aus Gebäuden besonderer Nutzung erreicht.

zum Wiki

zum Entwurf von überNormalNull

Museum + historisch angelegter Park

Ein Museumsgebäude mit Dauerausstellung zur Geschichte des Domplatzes bzw. Hamburger Geschichte soll gepaart werden mit einem parkähnlichem Raum, der mit Fragmenten des Befestigungswalls oder des Johanneums versehen ist.

zum Wiki

zum Entwurf von lobster

Familienfreundliches Wohnen

Die Idee sieht auf dem Domplatz ein Wohnhaus mit angegliederter Frei- und Spielfläche vor, die wahlweise als Innenhof oder angegliederte fläche konzipiert wird.

zum Wiki

zum Entwurf von fabulous

zum Entwurf von ruby

Rekonstruktion des Johanneums

Die Anlage des Johanneums soll teilweise wieder rekonstruiert werden. Eine kleinteilige Bebauung ließe verschiedene Nutzungen zu (Zentralbücherhalle, Abgeordnetenbüros).

zum Wiki


Säulengänge und Innenhöfe

Vorgeschlagen wird ein historisch an das Johanneum angepasstes Gebäude mit Säulengängen. Der große Innenhof kann von Künstlern genutzt, das Dach als moderner Beachclub installiert werden.

zum Wiki

zum Entwurf von brigitte b

Antiquitäten- und Kunstszene

Der Entwurf möchte die Hamburger Antiquitätenszene am Domplatz ansiedeln, um die Auktionshäuser und Läden zu zentralisieren. Zusätzlich werden ansprechende Parkflächen geschaffen.

zum Wiki


 Der Geschichtsturm

Ein "Geschichtsturm" ist ein Gebäude, das die Grundrisse der verschiedenen Gebäude früherer Epochen (Wallanlagen, Dom, Johanneum) über mehrere Geschosse aufeinander stapelt und die Geschichte erlebbar macht.

zum Wiki


Markt- und Kulturhalle

Eine im skandinavischem Stil erreichtete Markt- und Kulturhalle beherbergt Marktstände, die regionale und internationale Leckerbissen anbieten. Neben Veranstaltungsräumen wird auch eine Kinderbetreuung angeboten.

zum Wiki

zum Entwurf von seadis


Touristenattraktion Hammaburg

Der Wiederaufbau der Hammaburg mit heutigen Mitteln schafft eine attraktive und einmalige Sehenswürdigkeit. Als Verkaufs- und Museumsflächen genutzte Häuser sowie eine Tiefgarage runden den Gestaltungsvorschlag ab.

zum Wiki


Hamburgs Naturdom

Der Hamburger Naturdom auf dem Domplatz ist ein Gebäude mit hängenden Gärten und Garten-Terrassendächern mit Blick über Hamburg. Gestaltet mit Laubengängen, organischen Formen und passiver Solararchitektur ist der Naturdom Hamburgs Zeichen für den Klimaschutz.

zum Wiki


Domgarten auf dem Dach

Das begrünte Dach eines Neubaus kann als Insel der Ruhe mit toller Aussicht genutzt werden. Vorgeschlagen wird eine intensive Dachbegrünung (Garten, Bäume) und/oder die Gestaltung mit Wasser.

zum Wiki

 Dom-Marktplatz

Fußgängerzone, Relaxzonen, Erlebnisbereichen, Museum, Ausgrabungstätten, Strassen, Tiefgarage erstrecken sich über 8 unter- und überirdischen Ebenen

zum Wiki

zum Entwurf von Klaus

 "Domplatz-Forum" mit Schaufenstern

Vorgesehen ist eine Bebauung des Domplatzrandes aus drei Ecktürmen, die durch zwei gerade und einen geschwungenen Gebäuderiegel in luftiger Höhe verbunden sind. Ein Glasdach darüber schafft einen wetterunabhängigen, ruhigen Ort für diverse Veranstaltungen.

zum Wiki

 Zentralbücherei mit touristischen Angeboten

Vorgeschlagen wird, die Zentralbücherei im Zentrum des Domplatzes anzusiedeln, umgeben von viel Grün, mit zusätzlichen Ausstellungen und einem Beratungsangebot.

zum Wiki

 Willkommen-Center + Stelzenbahn

Vorgeschlagen wird ein Willkommen-Center für die Kreuzschifffahrt-Touristen und andere Hamburg-Besucher. Mit einer überirdischen, auf Stelzen geführten Bahn können Gäste von der Hafencity bis zur City fahren.

zum Wiki




Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ergänzungen nehmen wir gerne vor. Melden Sie sich einfach unter info@hamburg-domplatz.de.

Das Moderatorenteam





















 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
Erstmalig anmelden!
Liste aller Teilnehmer